Vor 2 oder 3 Jahren war der Hausbesuch im Escort eine Seltenheit, für viele sogar ein Tabu. Der Grund war einfach. Vielen Frauen war der Besuch beim Kunden im Escort zu gefährlich. Der Hotelbesuch hingegen bat eine gewisse Sicherheit. Das war lange der Grund, warum ein Hausbesuch fast immer abgelehnt wurde. Die Zeiten haben sich aber geändert. Mittlerweile bieten fast alle Agenturen –nicht nur in NRW- eben jenen Hausbesuch an. Dabei kommen die Damen direkt in die Wohnung oder das Haus des Kunden. Der Escort findet also ganz normal und regulär wie bei einem Hotelbesuch statt.

hausbesuch

Wie teuer ist der Hausbesuch

Auch bei den Kosten gibt es keine Unterschiede. Egal, ob die Escort Dame in NRW zum Kunden ins Hotel oder zu ihm nach Hause kommt. Die Kosten bleiben gleich. Einzig, wenn der Treffpunkt eine Anreise erfordert. In diesem Fall könnten Anreisekosten fällig werden, die sich aber bei einem längeren Aufenthalt durch die günstigen Pauschalhonorare wieder amortisieren.

Die Agenturen fragen den Kunden kurz nach seinen Wünschen und Vorstellungen. Die Telefonnummer des Mannes wird dabei für die Länge des Treffens gespeichert. Es kann durchaus auch einmal üblich sein, das Frauen (egal ob bei einem Treffen im Hotel oder in der Wohnung) nach dem Pass des Kunden fragen. Das passiert gelegentlich bei Neukunden, die bislang nicht bekannt sind. Dieses dient nur einer Absicherung.

Hausbesuch sehr beliebt

Der Hausbesuch in NRW ist sehr beliebt. Immer mehr Kunden nutzen ihm im Escort. Sie sparen nicht nur das Geld für das Hotel, sondern fühlen sich in den eigenen 4-Wänden auch viel wohler. Wer es selbst einmal ausprobieren möchte, kann einfach direkt bei der Escort Agentur das Girl per Hausbesuch bestellen.